Melancholische Herbststimmung mit Mascha Kaléko

Passend zur Jahreszeit habe ich ein Gedicht der wunderbaren Mascha Kaléko hervorgestöbert: „Herbstabend“.

Auf YouTube könnt ihr euch das Gedicht im Kanal von DerVorleser1979 anhören:

So melancholisch-schwermütig wie Mascha Kalékos lyrisches Ich fühle ich mich zwar momentan ganz und gar nicht. Aber nach diesem tollen Sommer kommt ab und zu auch bei mir ein bisschen Herbst-Blues auf, besonders, wenn es abends früher dunkel wird und die Kälte in die Wohnung kriecht. Jetzt ist eben wieder die Zeit für’s in-die-Wolldecke-Kuscheln, heißen Tee und gemütliche Lesestunden …

Blick über Salzburg

verkünden den kommenden Schnee

„Herbstabend“. Mascha Kaléko: Verse für Zeitgenossen. Erschienen 1958 im Rowohlt Verlag, Reinbek. © 2015 dtv Verlagsgesellschaft, München.

Advertisements

2 Gedanken zu “Melancholische Herbststimmung mit Mascha Kaléko

  1. den Ruf des Käuzchens – o, den liebe ich! Er ist eine gute Gesellschaft, wenn der Wind an der Scheune rüttelt. Wovon hier – im südlichen Griechenland – allerdings keine Rede sein kann. Das Käuzchen ruft dennoch, in den Wäldchen ringsum, und misst die Mondnacht aus.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s