Harry Potter lesen – in Fremdsprachen!

Harry-Potter-Schriftzug

Harry Potter ist eine alte Liebe von mir. Zwar gehörte ich in meinen Jugendjahren nicht zu den fanatischen Harry-Potter-Fans, die jedes Mal, wenn ein neuer Band erschien, um Mitternacht mit Brille und aufgemalter Blitznarbe vor Aufregung sterbend in irgendwelchen Buchhandlungen darauf harrten, um auch ja eines der ersten Exemplare an sich zu reissen. Aber ich las dennoch nach und nach alle 7 Bände und manche sogar mehrmals.

Nachdem ich mich als Schülerin zum ersten Mal daran gewagt hatte, Harry Potter auf Englisch zu lesen, merkte ich, welch eine tolle Übung das für meine Englischkenntnisse war! Ich verschlang nämlich die Geschichte ohne wirklich zu merken, dass ich das Buch in einer Fremdsprache las. Gleichzeitig purzelten in den Lesepausen englische Satzfetzen und Phrasen durch meinen Kopf und ich fühlte mich mit einem Mal viel heimischer und sicherer im Englischen.

In meinen Uni-Jahren, als ich mein Französisch auffrischen und mein Spanisch verbessern wollte, griff ich wieder zu Harry Potter: Harry Potter et l’école de sorciers (so nennt sich Band 1 auf Französisch), Harry Potter y el prisionero de Azkaban…

Warum Harry Potter (für mich) so toll zum Sprachenlernen ist

Grund # 1 :Die Geschichte ist bereits bekannt

( Ok, Vorraussetzung hierfür ist natürlich, dass man schon mal Harry Potter auf Deutsch gelesen oder die Verfilmungen gesehen hat. Aber das hat ja wohl jeder, oder??!! 😛 )

Anders als bei einem noch unbekannten Buch müssen sich harry-potter-affine Leser nicht erst in die Geschichte „hineinarbeiten“. Worum es geht, ist klar. Es kommt also nicht auf jedes einzelne Wort an – was man nicht versteht, kann man meist auch überlesen ohne allzu große Verständnisprobleme zu haben. Denn was ist lästiger beim Lesen in einer Fremdsprache, als das ewige Nachschlagen in Wörterbüchern!

Die Geschichten kannte ich ja schon durch die erste Lektüre auf Deutsch (und ggf. durch die Re-Lektüre auf Englisch). Und die Verfilmungen hatte ich natürlich auch schon gesehen. Ich konnte also locker-flockig dahinlesen und lernte quasi mühelos und ohne es groß zu beabsichtigen neue Wörter. Dass „varita“ das spanische Wort für „Zauberstab“ sein muss oder  dass „cicatriz“ auf Deutsch „Narbe“ bedeutet, war rasch klar – auch ohne Nachschlagen.

Grund # 2: Die spannende Geschichte lässt den Leser in die Fremdsprache regelrecht „eintauchen“

Auch wenn der Harry-Potter-Wortschatz beim nächsten Spanien-Urlaub auf den ersten Blick nicht unbedingt weiterhilft, so bekommt man durch das Lesen doch ein besseres Gespür für die Sprache. Denn die Geschichten, das kann keiner leugnen, sind einfach ungemein spannend zu lesen. Spätestens wenn Harry wieder in Hogwarts angekommen ist, überschlagen sich in jedem Band die Ereignisse: Es geschehen seltsame und unerklärliche Dinge, Geheimnisse werden angedeutet und es ist klar, da wartet wieder irgendein großes Abenteuer auf Harry und seine Freunde.

Auch wenn mein Französisch nach der Schulzeit ziemlich eingerostet ist und meine Spanischkenntnisse anfangs noch sehr begrenzt waren – das Harry-Potter-Lesen bereitete mir kaum Mühe! Ich wollte einfach immer weiter- und weiterlesen. Je tiefer ich mich in die Handlung hineinziehen ließ, desto weniger merkte ich, dass die Wörter, die ich las, französische oder spanische Wörter waren, die ich zum Teil noch nie gehört hatte.

Wenn das nicht Magie ist! 😉

Grund #3: Harry Potter ist einfach zu verstehen

Die Harry-Potter-Bücher sind nun mal Kinderbücher. Ihr Leser muss sich weder mit schwierigen philosophischen Überlegungen noch mit sprachlichen Verkünstelungen auseinandersetzen. Während ein klassisches Meisterwerk wie Don Quichotte oder ein anspruchsvoller zeitgenössischer Autor jeden Sprachanfänger in gehörigen Schrecken versetzen würde, nimmt die einfache, klare Sprache und die geradlinige Erzählweise dem Leser jede Angst vor dem Unbekannten.

Seit ich besser Spanisch kann, lese ich gerne auch mal Julio Cortázar oder die intelligenten Krimis von Pablo de Santis auf Spanisch. Aber als Sprachschülerin mit geringem Wortschatz und unvollständigem Grammatikwissen wäre mir bei solchen Texten die Leselust ziemlich vergangen und ich hätte wohl höchstens die Hälfte kapiert.

aufgeschlagene spanische Ausgabe von Harry Potter, Band 2

Fazit

Ich kann jedem, der nach einem spannenden, gut zu lesenden und verständlichen Buch sucht, um seine Sprachkenntnisse zu verbessern, Harry Potter zu diesem Zweck nur ans Herz legen! Ein paar Bekannte konnte ich sogar schon überzeugen. Eine Kollegin will sich auch einen Harry-Potter-Band auf Spanisch besorgen, um sich auf ihre bevorstehende Argentinienreise sprachlich einzustimmen.

Was haltet ihr von Harry Potter? Seid ihr Fans? Oder lässt der Zauberschüler euch gänzlich kalt?

 

Advertisements

Ein Gedanke zu “Harry Potter lesen – in Fremdsprachen!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s