Maispaziergang: Unterwegs im Weltwald

Ein Spaziergang durch Nordamerika gefällig? Oder doch lieber ein Abstecher nach Mittelasien? Alles kein Problem – im Weltwald unweit von München liegen die Kontinente sehr nah beieinander.

Als heute Vormittag noch die Sonne schien, unternahm ich einen kleinen Maispaziergang im Kranzberger Forst zwischen Allershausen und Freising. Hier entsteht seit 1987 der sogenannte Weltwald, in dem Bäume aus aller Welt versammelt stehen, von der hiesigen Birke über die Libanonzeder bis zur nordamerikanischen Coloradotanne. Laut der Website weltwald.de sind bereits über 300 Strauch- und Baumarten vertreten; mehr als doppelt soviele sind das Ziel.

Weltwald zwischen Allershausen und Freising bei München

Die Spazierwege führen wahlweise durch „Europa & Vorderasien“, „Nordamerika“ oder „Mittel- und Ostasien“ vorbei an Weihern und Tümpeln, Pavillons, Infotafeln, Spielplätzen und Schaugärten wie dem Botanikum im Herzen des Weltwalds. Hier kann man auch Sträucher und kletternde Gehölze kennenlernen sowie mehr über die botanische Systematik erfahren.

Dazwischen gibt es abgesteckte Wiesen, auf denen sich Ziegenherden tummeln und die vorbeispazierenden Welt(wald)bummler munter anblöken.

Ziegen im Weltwald

 

Hier und da stößt man auch auf Holzskulpturen. Besonders nett fand ich die hölzernen Fische am Rande eines kleinen Weihers.

fisch-skulptur aus holz

Und auch Lyrikfreunde kommen nicht zu kurz: An einigen Ruhebänken sind Gedichttafeln angebracht, etwa Hermann Hesses Gedicht „Die Birke“:

Hesses Gedicht Die Birke im WeltwaldDie Birke

(Hermann Hesse)

Eines Dichters Traumgerank
Mag sich feiner nicht verzweigen,
Leichter nicht dem Winde neigen,
Edler nicht ins Blaue steigen.

Zärtlich, jung und überschlank
Lässest du die lichten, langen
Zweige mit verhaltnem Bangen
Jedem Hauche regbar hangen.

Also wiegend leis und schwank
Willst du mir mit deinen feinen
Schauern einer zärtlich reinen
Jugendliebe Gleichnis scheinen.

Besonders malerisch liegt das Kirchlein St. Clemens mit seinem kleinen Friedhof inmitten des Waldes auf einem Hügel. Früher gab es hier einen kleinen Weiler, von dem heute nur mehr die Kirche übrig ist.

Waldkirche St. Clemens im Weltwald bei Freising

Waldkapelle von Oberberghausen bei Freising

sonnenuhr an der kirchenfassade von st. clemens im weltwald

Der Weltwald bei Freising ist genau der richtige Ort, um am Feiertag ein bisschen Ruhe, Sonne und gesunde Waldluft zu tanken.

Beim Schreiben dieses Beitrags und beim Zusammenstellen der Fotos habe ich fast vergessen, dass draußen schon wieder unablässig der Regen fällt.

Advertisements

3 Gedanken zu “Maispaziergang: Unterwegs im Weltwald

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s